Did you know that you can navigate the posts by swiping left and right?

Web-Visitenkarte .tel für jeden verfügbar

29 Mar 2009 . Unknown . Comments

Telnic Es hat viele Versuche gegeben eine Art Telefonbuch für das Internet bereitzustellen und zu etablieren. Der jüngste Versuch ist sicherlich die neue TLD (Top Level Domain) “.tel”, deren Landrush-Phase am 23. März endete und seit nunmehr einigen Tagen für alle verfügbar ist. Mit einer solchen .tel-Domain können die eigenen bzw. Firmenkontaktdaten und auch Schlüsselwörter in Echtzeit unter einem gewählten Domain-Namen gespeichert, veröffentlicht und aktualisiert werden. Hierbei wird ein für Domains eher ungewöhnlicher Weg gegangen: Die Domain zeigt nicht etwa auf einen eigenen Webserver sondern sämtliche Daten werden zentral bei der telNIC, der Vergabestelle für .tel-Domains, im DNS gespeichert und verwaltet. Über eine einfache Weboberfläche hat man dennoch die volle Kontrolle über alle bereitgestellten Daten.

(c) S. Hofschläger - Pixelio.de Um also künftig in Kontakt zu bleiben druckt man beispielsweise auf seine Visitenkarte seine .tel-Domain und kann dann mit den verschiedensten Endgeräten diese Informationen abrufen und verwenden. Dadurch veralten die Informationen bei regelmäßiger Pflege auch nicht. Man “wählt” mit dem Handy beispielsweise einfach die Domain und erhält ohne manuelle Änderung der Kontaktdaten immer die aktuelle Nummer. Auch kann der Eigentümer einer .tel-Domain verschiedene Profile anlegen die er entsprechend aktiviert, beispielsweise “Home”, “Work” und “Vacation”. Je nachdem welches Profil man nun aktiviert werden unterschiedliche Kontaktdaten angezeigt. So gibt es im Augenblick bereits Testversionen eines Plugins für Microsoft Outlook und Anwendungen für den Blackberry, Windows Mobile und das iPhone um die gespeicherten Daten auszulesen und zu bearbeiten. Der Quellcode der Anwendungen ist ebenfalls verfügbar über eine Webseite und ein Subversion-Repository und – zumindest das Outlook-Plugin und die Windows Mobile-Anwendungen – in C# geschrieben.

(c) Photocase.com Wer dagegen lieber direkt auf eine API zurückgreifen möchte um .tel-Domains in eigene Anwendungen, wie beispielsweise eine Foren-Software oder eine Kundenverwaltung, zu integrieren kann entsprechende Dokumentationen und Schemas für die Client und Admin SOAP API und die Ajax API ebenfalls bei der telNIC erhalten. Außerdem gibt es noch eine Reihe von Java-Klassen und –Bibliotheken, ein iPhone SDK, OpenSSL-Libraries und einiges mehr für Entwickler.

Ich denke, dass “.tel” einen ganz guten Start hingelegt hat; auch werden zahlreiche Ressourcen bereitgestellt um eine möglichst schnelle und einfache Integration in bestehende und neue Systeme zu ermöglichen. Die quelloffenen Anwendungen und umfassend dokumentierten Schnittstellen ermöglichen dabei eine einfache Portierung und Umsetzung. Wie es in Zukunft dann mit der Verbreitung und Unterstützung aussieht bleibt nun jedoch erst mal abzuwarten. Eventuell wird auch Google eine spezielle Suche für die neue TLD einführen?

Wer das Ganze einmal in Aktion sehen möchte kann bei meiner frisch registrierte Web-Visitenkarte vorbeischauen: http://gordon-breuer.tel. Und wer nun auch seine eigene Domain haben möchte aber noch keinen Provider hat kann sich gerne bei mir melden.

Na dann: Viel Spaß mit “der Neuen” :-)

Questions/Suggestions
As always, for questions or feedback, contact me or leave a comment.

Octocat by GitHubEdit this page on GitHub