Did you know that you can navigate the posts by swiping left and right?

Beliebige Windows 7 Version von DVD installieren

11 Feb 2010 . Unknown . Comments

Wer beispielsweise Windows 7 Ultimate gekauft hat wird beim Installieren feststellen, dass automatisch die gekaufte Version ohne Abfrage des Lizenzschlüssels installiert wird. Das macht normalerweise auch keine Probleme. Jetzt ergab sich bei mir aber die Situation, dass ich ein Asus Eee PC Netbook gekauft habe, dem lediglich eine Recovery-DVD mit Image beilag obwohl durchaus eine vollwertige Windows 7 Home-Premium Lizenz enthalten ist inklusive dem Serial in Form eines Aufklebers.

Da ich aber eine frische und saubere Installation auf meinem neuen Gadget haben möchte und keine mit 3rd-Party Tools und Trial-Software verstopfte OEM-Installation, musste ein normales Installationsmedium her. Laut Asus-Support unterstützt die mitgelieferte Recovery-DVD keine eigenständige Installation. Aber ich habe ja noch von meinem Desktop-PC die gekaufte OEM-DVD mit Windows 7 Ultimate!

Jetzt muss man wissen, dass Microsoft auf seinen DVDs normalerweise alle üblichen Versionen von Windows 7 mitliefert und sich nur anhand der eingegebenen Serial-Nummer entscheidet welche davon auch installiert wird. Man kann sogar einen Schritt weiter gehen und die Nummer bei der Installation überspringen und daraufhin eine beliebige Version installieren. Anschließend hat man die üblichen 30 Tage Zeit für die Aktivierung und in dem Zuge auch für die Eingabe eines gültigen Lizenzschlüssels. Die Installation und/oder Verwendung von Windows 7 ohne den Besitz eines gültigen Lizenzschlüssels ist laut EULA im übrigen untersagt, die Ausnutzung der eben beschriebenen Variante um Windows einen Monat zu “testen” ist also nicht gestattet!

XKCD - Windows 7 Bei der Beta- und RC-Version von Windows 7 habe ich bei der Installation den Dialog zur Eingabe des Serials und zur Auswahl der Version auch immer erhalten – bei meiner gekauften OEM-Version von Windows 7 Ultimate jedoch beispielsweise nicht (das kann bei den normalen Retail-Versionen allerdings auch anders sein!). Um die DVD jetzt also zur Installation der Home Premium auf meinem Netbook zu nutzen ist ein kleiner Eingriff in die Konfiguration auf der DVD notwendig. Entweder kopiert man hierfür die DVD auf die Festplatte, macht dort die Änderung und brennt eine neue bootfähige DVD, oder man erstellt einen bootfähigen USB-Stick und kann dann dort die Änderung machen.

Um eine “gelockte” DVD für alle Versionen freizugeben muss man nichts weiter machen als im Verzeichnis “/SOURCES” die Datei “ei.cfg” zu suchen – und zu löschen. Der Inhalt der Datei ist recht unspektakulär:

[EditionID]
Ultimate
[Channel]
Retail
[VL]
0

Statt die Datei zu löschen kann man auch einfach im Abschnitt “EditionID” die gewünschte Version eintragen die automatisch installiert werden soll. Zur Auswahl stehen:

  • Ultimate
  • Professional
  • HomePremium
  • HomeBasic
  • Starter

Da man normalerweise nur eine der Versionen lizensiert hat, ist die Beschränkung auf diese schon während der Installation durchaus sinnvoll. Um aber beispielsweise in einem Unternehmen, in dem über das Action Pack sowohl Lizenzen für die Professional als auch die Ultimate existieren, nur ein Installationsmedium bereitzustellen (bsp. besagter USB-Stick) kann sich das “entsperren” des Images durchaus als nützlich erweisen.

Questions/Suggestions
As always, for questions or feedback, contact me or leave a comment.

Octocat by GitHubEdit this page on GitHub