Did you know that you can navigate the posts by swiping left and right?

Pimp my IDE - Plug-Ins für Visual Studio 2010 die man kennen sollte

10 Aug 2010 . Unknown . Comments

aboutpixel.de - Wendeplatten © chatwiselViele Entwickler verbringen einen Großteil ihrer Arbeitszeit mit dem Lesen, Verstehen und (Um-)Schreiben von Code innerhalb der IDE ihrer Wahl – Im Falle der .NET-Entwickler zumeist Microsoft Visual Studio. Leider gelten fast alle folgenden Empfehlungen nicht für die Nutzer der kostenfreien Express-Version, da diese keine Plug-Ins von Fremdherstellern unterstützt. Alle anderen sind aber eingeladen weiter zu lesen mit welchen ausgesuchten Helfern ich mir die Arbeit täglich aufs neue erleichtere.

Einige Erweiterungen wird man hier vergeblich suchen, darunter auch den bekanntesten Vertreter aus dem Hause Jetbrains. Nicht, dass ich ReSharper nicht schon selbst benutzt hätte und seine Funktionen den Entwickleralltag stark vereinfachen können. Jedoch soll meine Auflistung hier nur kostenfreie Plug-Ins aufzählen.

aboutpixel.de - Für nen Apfel und nen Ei © Marcel WöhrmannWenn man beispielsweise die Microsoft Gallerie der Visual Studio Plug-Ins durchgeht findet man hunderte von kostenlosen Helfern. Einige sind völlig unbrauchbar, manche fehlerhaft und hinter einigen verstecken sich in Wahrheit Trial-Versionen von oft teuren Vollprodukten. Doch es gibt auch einige besondere Schätze die sich zu finden lohnen. Ich habe mich auf die langwierige Suche nach der Nadel im Nadelhaufen gemacht und hier ist schließlich meine reiche Ausbeute! [more]

AnkhSVN

Autor: Collabnet
URL: http://ankhsvn.open.collab.net/
Beschreibung: Wohl zu den bekanntesten Vertretern der Versionsverwaltungen gehört Subversion. AnkhSVN ist ein Plug-In, dass sich seit Version 2 als SCC-Provider in Visual Studio einträgt und so eine optimale Integration bietet. War AnkhSVN in früheren Versionen noch eher ein Projekt für Experimentierfreudige und Bastler, so ist die nahtlose Integration in die IDE nun wirklich gelungen und bedarf kaum zusätzlicher Arbeitsschritte. Als kostenfreie Alternative zum früher auch von mir eingesetzten VisualSVN definitiv zu empfehlen!

Chirpy

Autor: @weirdmvc
URL: http://chirpy.codeplex.com/
Beschreibung: Das beste an Chirpy? Das Maskotchen ;-) Aber ernsthaft: Das Plugin vereint zahlreiche nützliche Features für Web-Entwickler: Javascript- und CSS-Komprimierung, Verarbeitung von .LESS-Dateien und das automatische Ausführen von T4-Templates. Ich weiss gar nicht wie ich so lange ohne dieses Plug-In auskommen konnte! Naja, schon: Ich habe CSS-Dateien nie minimiert / optimiert und wenn keine minifizierte Version eines Javascripts vorlag dann wurde halt die unkomprimierte verwendet. Man kann zwar auch auf Build-Scripte & co. zurückgreifen, aber ich bevorzuge diese einfache und bequeme Möglichkeit beim Speichern. Dass T4-Scripte wie T4MVC automatisiert beim Speichern ausgeführt werden können ist quasi das Sahnehäubchen.

Color Picker Completion

Autor: Brian Chamberlain [MSFT] (Microsoft)
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Oder in unserem Fall eine Farbe. Das Plug-In zeigt im Standard-Auswahldialog statt dem Icon die jeweilige Farbe neben dem Namen an, so dass die Auswahl erleichtert wird. Oder könnt ihr euch spontan unter “DarkSalomon” etwas vorstellen? Ich jetzt schon :-)

CSS is Less

Autor: Noah Richards
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Passend zu Chirpy hier ein weiteres Plug-In um die .LESS-Unterstützung in Visual Studio zu verbessern. Wer nicht weiß was das überhaupt für Dateien sind darf zunächst hier kurz vorbei schauen. Jedenfalls sorgt diese Erweiterung dafür, dass .less-Dateien mit dem CSS-Editor von Visual Studio geöffnet werden. Das bringt einem zwar Intellisense für CSS und auch Syntax-Highlighting, doch verschachtelte Styles, Variabeln & co. sorgen für ein wenig Durcheinander. Dennoch besser als gar nichts; und bis mein eigenes Plugin fertig ist, welches für eine umfangreiche .less-Unterstützung sorgen soll, ist dieses hier eine gute Zwischenlösung.

devColor

Autor: Mario185 (donmar)
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Manche sollen ja den HEX-Code einer Farbe nur kurz ansehen können und haben sofort den genauen Farbton vor Augen. Ich gehöre leider nicht zu diesem erlesenen Kreis und wenn ihr das ebenfalls nicht könnt, nicht weiter schlimm: devColor unterstreicht alle Farbangaben in CSS-Dateien mit der dazugehörigen Farbe. Ausserdem gibt es dazu noch einen Color-Picker, eine Funktion um alle in der Datei verwendeten Farben anzuzeigen und zu ersetzen. Wieder ein Tool aus der Kategorie “Warum kann VS2k10 das nicht schon von Haus aus?!”

VSCommands 2010

Autor: DPStudio
URL: http://vscommands.com/
Beschreibung: Dieses Plug-In ist ein wenig grenzwertig und ich habe überlegt ob ich es überhaupt mit in diese Liste aufnehmen soll da die kostenlose Version doch arg im Funktionsumfang eingeschränkt wurde und viele neue Funktionen aussschließlich in der kostenpflichtigen “Pro”-Version enthalten sind. Schließlich erwähne ich es hier doch und jeder darf sich selbst ein Urteil bilden ob ihm die gebotenen Funktionen eine Installation wert sind. Die für mich nützlichste Funktion ist Group/Ungroup, um mehrere Dateien in einem Projekt (visuell) zusammen zu fassen.

CodeRush Xpress for C# and VB

Autor: http://devexpress.com/
URL: http://devexpress.com/Products/Visual_Studio_Add-in/CodeRushX/
Beschreibung: Der “kleine” Bruder zum kostenpflichtigen Pro-Plug-In von Devexpress braucht sich nicht zu verstecken. Auch in der kostenfreien “Xpress”-Variante werden zahlreiche nützliche Helfer und Refactorings angeboten. Im Prinzip ähnlich wie ReSharper so gibt es vor allem in der Handhabung einige Unterschiede. Auch die visuelle Darstellung mit den Pfeilen und Linien ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, dafür aber auch schnell und intuitiv begreifbar. Sicherlich also einen Blick wert!

Export Template Wizard

Autor: Microsoft Corp
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Wer eigene Projektstrukturen als Vorlage speichern will um sie im Team oder der Community weiter zu geben, sollte sich dieses Plug-In einmal näher anschauen. Es vereinfacht den Prozess mit hilfe eines Assistenten, unterstützt mehrere Projekte pro Solution, man kann das Ziel-Framework festlegen, … Am Ende hat man eine handliche VSIX-Datei die mit einem einfach Doppelklick schnell überall installiert werden kann.

GhostDoc

Autor: SubMain - CodeIt.Right The First Time!
URL: http://submain.com/products/ghostdoc.aspx
Beschreibung: Es fällt uns meistens leichter einen bestehenden Text einfach nur anzupassen als ihn komplett neu zu schreiben. Nicht nur das es weniger Tipparbeit ist, auch einen Anfang zu finden wird einem abgenommen. In diesem Fall von GhostDoc, welches einem die lästige Arbeit des Erstellens von XML-Kommentaren abnimmt. OK, vielleicht nicht vollständig, aber die Ergebnisse sind oft ganz brauchbar. Wie? Ihr schreibt gar keine XML-Kommentare? Merde…

Hide Main Menu

Autor: Matthew Johnson [MSFT]
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Möglichst wenig Ablenkung und viel Platz für das Wichtigste: Den Source-Code! Das muss sich Matthew Johnson gedacht haben als er diese Erweiterung schrieb. Sie blendet analog zum Windows Explorer und Internet Explorer die Menü-Leiste standardmäßig aus und erst wenn man ALT oder ALT + <Shortcut> drückt wird sie wieder eingeblendet. Praktisch!

Lipsum 2010 – Lorem Ipsum Generator

Autor: Auri Rahimzadeh (The Auri Group (www.aurigroup.com))
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Während der Umsetzung eines Designs fehlt oft noch der richtige Text. Doch ohne Inhalte kann man ein Design oft nicht sinnvoll testen. Früher nur bei Setzern und Mediengestaltern bekannt, hat fast jeder heute zumindest das übliche “Lorem ipsum dolor sit amet” einmal gelesen/gesehen. Und auch wenn diese Erweiterung eine UI zum Davonlaufen hat (!!!) so habe ich doch keine vergleichbare gefunden und immer erst einen Browser mit einer der zahlreichen Generatoren zu öffnen ist auf Dauer auch etwas mühsam. Daher leicht widerstrebend auch dieses Plug-In in meiner Empfehlungsliste.

Regex Editor

Autor: Microsoft Corp
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Manch einer hält sie für schwarze Magie, andere lieben sie (ich!): Reguläre Ausdrücke, kurz RegEx. Die Schar derer, die einen komplexeren Ausdruck ohne Hilfsmittel lesen oder schreiben können schwindet immer mehr, doch für alle anderen kommt diese Erweiterung zur Hilfe mit Intellisense und Syntaxhighlighting. Als Schmankerl legt Microsoft den Quellcode des Plug-Ins noch obendrauf um sie als Beispiel für eigene Erweiterungen herzunehmen.

PowerCommands for Visual Studio 2010

Autor: Microsoft Corp
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Und noch eine Erweiterung von Microsoft. Zahlreiche kleine Funktionen wie das Versenden von Code-Schnipseln als E-Mail, ein Undo-Close, Copy-/Paste-Class oder Format document on safe. Über die Optionen lassen sich einzelne Funktionen ein- und ausschalten und die Erweiterung so an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Productivity Power Tools

Autor: Microsoft Corp
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Einige Blog-Artikel aus der jüngsten Zeit dieses Plug-In betreffend haben mich eigentlich dazu bewogen diesen Artikel zu schreiben. Denn die Productivity Power Tools habe ich schon seit längerem lieben und schätzen gelernt doch meine Annahme, dass sie allgemein bekannt wären, schien wohl (damals) ein Irrtum gewesen zu sein. Das herausstechendste Merkmal ist wohl der kürzlich hinzugekommene Solution Explorer, aber auch die vielen anderen Extras machen diese Erweiterung besonders empfehlenswert! Schaut sie euch am besten einfach selbst einmal an oder – wenn ihr mir nicht glaubt – lest beispielsweise bei Scott Guthrie weiter :-)

Visual Studio Color Theme Editor

Autor: Matthew Johnson [MSFT]
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Für alle denen ein individuelles Farbschema im Editor nicht genug ist gibt es mit diesem Plug-In die Möglichkeit auch den Rest der IDE “anzumalen”. Neben einigen Presets gibt es auch die Möglichkeit die Farben komplett selbst zu bestimmen. WPF sei dank.

Windows 7 Taskbar Extension

Autor: Dmitry Sitnikov (SSS)
URL: Visual Studio Gallery
Beschreibung: Windows 7 verkauft sich ja beinahe von selbst, wenn man den Verkaufszahlen von Microsoft glauben darf. Dennoch ist es eigentlich unverständlich, warum VIsual Studio 2010 nicht ein paar mehr der neuen Features des Betriebssystems nutzt. Dieses Plug-In rüstet ein paar nützliche Buttons und Overlay-Icons für die Windows 7 Taskleiste nach und füllt so die Lücke von Microsoft zumindest provisorisch.

Questions/Suggestions
As always, for questions or feedback, contact me or leave a comment.

Octocat by GitHubEdit this page on GitHub