Did you know that you can navigate the posts by swiping left and right?

WP-Tipp Nr.023 – Tastatureingaben leicht gemacht (2)

05 Oct 2011 . Unknown . Comments #Mobile #Tipps-Tricks #German

Windows Phone Tipp des Tages: Bedienung

In Tipp #022 habe ich beschrieben, wie man Sonderzeichen auf dem Windows Phone findet und eingibt, oder wie die unterschiedlichen Tastatur-Layouts aussehen und wofür sie gebraucht werden. Doch es gibt noch ein paar weitere Tipps und Tricks rund um die Eingabe, welche ich heute vorstellen möchte.

Automatisches Satzende

Das wohl häufigste Satzzeichen ist wohl der Punkt am Ende eines Satzes. Deshalb gibt es für ihn auch eine Art “Abkürzung”, um den Schreibfluss so wenig wie möglich zu unterbrechen. Statt explizit auf die Taste für den Punkt zu tippen, kann man einfach zweimal kurz hintereinander die Leertaste betätigen. Das Windows Phone erstellt direkt hinter das aktuelle Wort einen Punkt und macht dahinter ein Leerzeichen, so dass Sie sofort mit der Eingabe fortfahren können.

Satzzeichen und die Autovervollständigung

Schon gestern habe ich den Aufwand beschrieben, der betrieben wurde um die automatische Vervollständigung von Wörtern möglichst akkurat zu machen. Wer erst einmal gelernt hat die Vorschläge zu verwenden, wird seine Tippgeschwindigkeit deutlich erhöhen können. Auch fügt das Windows Phone nach dem vervollständigten Wort automatisch ein Leerzeichen ein, damit Sie direkt mit dem nächsten Wort fortfahren können. Wenn Sie jedoch stattdessen ein Satzzeichen eintippen wollen, müssen Sie dieses Leerzeichen nicht selber vorher löschen: Geben Sie es einfach ein! Windows Phone erkennt was Sie vorhaben und entfernt das soeben automatisch hinzugefügte Leerzeichen von ganz alleine wieder. Das funktioniert sowohl mit dem Punkt, als auch mit anderen Satzzeichen wie dem Doppelpunkt, Anführungszeichen oder dem Semikolon.

Eingabecursor verschieben

Manchmal bemerkt man einen Tippfehler erst relativ spät oder möchte den bereits getippten Text noch ein wenig ergänzen. Um die Stelle, an der Sie aktuell tippen (den so genannten Cursor), zu verändern drücken Sie mit dem Finger irgendwo innerhalb der Eingabemaske auf das Display und halten Sie den Finger einen Augenblick dort. Es erscheint oberhalb Ihrer Fingerspitze nun ein senkrechter, farbiger Strich, den Sie vielleicht schon vom PC her kennen. Ohne den Finger vom Display zu nehmen können Sie diesen Cursor nun innerhalb der Eingabemasken verschieben und problemlos zeichengenau positionieren. Ist der Strich an der Stelle, an der Sie weitertippen möchten, nehmen Sie einfach den Finger vom Display.

Text markieren, kopieren und einfügen

Hachja, die “berühmte” Copy & Paste-Funktion – es hat über vier Monate gedauert, bis sie nach Erscheinen des Windows Phones im Oktober 2010 endlich nachgereicht wurde. Mit dem so genannten NoDo-Update kam sie dann schließlich und kann seit dem verwendet werden.

Tippen Sie mit dem Finger ein Wort an, welches Sie markieren möchten. Es wird mit der aktuellen Akzentfarbe hinterlegt und links- und rechts-unten sieht man kleine Ecken an der Markierung. Um die Markierung nun zu vergrößern oder zu verkleinern tippen Sie mit dem Finger eines der beiden Enden an, und ziehen es mit dem Finger an die gewünschte Stelle. Sie sehen zeitgleich, welcher Bereich aktuell markiert ist, wenn Sie den Finger loslassen. Die ersten Male erfordert das Verändern der Markierung zugegebenermaßen ein Wenig Fingerspitzengefühl – im wahrsten Sinne des Wortes. Hat man aber erst einmal den Dreh raus, klappt das Ganze eigentlich problemlos.

Hat man den gewünschten Bereich markiert kann man ihn entweder löschen (mit der Zurücktaste auf der Tastatur, auf der ein Pfeil nach links ist), überschreiben (einfach den neuen Text eintippen), in die Zwischenablage kopieren (mit dem kleinen runden Icon, welches direkt bei der Markierung erscheint) oder einen Text aus der Zwischenablage einfügen (direkt oberhalb der Tastatur links neben der Autovervollständigung das runde Icon). Man kann einen Text auch mehrfach hintereinander einfügen. Hierfür muss man das Icon über der Tastatur, welches nach dem ersten mal nur noch zur Hälfte sichtbar ist, einfach antippen und wieder nach rechts ins Bild ziehen.

Do you speak English?

Normalerweise ist es kein Problem auch auf einer deutschen Tastatur beispielsweise englische oder französische Texte einzugeben. Wenn da die automatische Vervollständigung nicht wäre! Diese ist selbstverständlich Sprachabhängig und Sie wären erstaunt, welche Buchstaben auf Deutsch ein ganz ähnliches Englisches Wort ergeben können…

Zum Glück ist das aber kein Problem, da man mehrere Sprachen aktivieren kann. Hierfür gehen wir in die Einstellungen und da auf den Punkt Tastatur. Jetzt finden wir eine lange Liste aller unterstützten Sprachen vom Windows Phone, aus denen wir wählen können. Eine Sprache umfasst dabei nicht nur ein angepasstes Tastaturlayout, sondern auch ein lokalisiertes Wörterbuch. Wenn Sie also auch häufig E-Mails auf Englisch und Französisch tippen müssen, wählen Sie diese Sprachen hier auch. Anschließend können Sie nun, sobald die Tastatur für eine Eingabe erscheint, die gewünschte Sprache auswählen: Rechts unten zwischen der Leerzeichen- und der Punkt-Taste ist nun eine neue Taste sichtbar geworden, welche standardmäßig “DEU” anzeigen sollte (für das deutschsprachige Layout). Sie können nun zwischen den installierten Sprachen umschalten, indem Sie entweder die Taste entsprechend oft antippen, oder indem Sie sie eine Sekunde gedrückt halten und dann aus der Liste aller verfügbaren Sprachen auswählen. Amerikanisches Englisch ist beispielsweise “ENU” (für English USA).

Questions/Suggestions
As always, for questions or feedback, contact me or leave a comment.

Octocat by GitHubEdit this page on GitHub