Did you know that you can navigate the posts by swiping left and right?

WP-Tipp Nr.030 – bing findet mehr als nur Websites

14 Oct 2011 . Unknown . Comments #Mobile #Tipps-Tricks #German

Warum benötigt man eigentlich für jede Kleinigkeit eine eigene App? Das gleiche haben sich wohl auch die Entwickler vom Windows Phone gedacht, und zahlreiche Funktionen im “Mango”-Update direkt mit eingebaut. Man muss also für alle folgenden Funktionen keine einzige zusätzliche App kaufen oder installieren, sondern greift auf bereits mitgelieferte Funktionen zurück!

Musiksuche

Sie hören ein Lied, welches Ihnen gefällt, im Radio, wissen aber nicht wie es heißt? Oder die selbst zusammengestellte CD mit alten Musikstücken ist unbeschriftet und Ihnen fallen nicht mehr alle Titel ein? Statt sich nun eine App wie Shazam zu installieren, können Sie bei Windows Phone 7.5 einfach die eingebaute Musiksuche verwenden!

Drücken Sie die Suchen-Taste (die Hardware-Taste rechts unten am Telefon). Es öffnet sich die Bing-Suche, bei der Sie einige neue Optionen im Anwendungsmenü sehen. Tippen Sie einfach das Icon mit der Note an und es startet sofort die Musiksuche. Achten Sie darauf, dass Ihr Handy eine Verbindung zum Internet aufbauen kann, es nicht zuviele Störgeräusche gibt und die Musik laut genug ist. Je nach Verbindungsgeschwindigkeit und aufgenommene Liedstelle erkennt Bing in der Regel den Song in 3-20 Sekunden und bietet Ihnen anschließend an es direkt im Zune-Marketplace aufzurufen. Eine Liste aller bisher erkannten Lieder finden Sie, wenn Sie das Anwendungsmenü öffnen und dort den Punkt “Musikverlauf” wählen.

Barcode-Scanner

Man sieht sie heutzutage fast überall: Barcodes! Dabei spielt es keine Rolle ob es der Strichcode ist, den man aus dem Supermarkt kennt, der QR-Code wie er beispielsweise auf Bahn- und Flugtickets auftaucht oder ein Microsoft-Tag: Mit Windows Phone 7.5 können Sie alle diese Barcodes direkt auslesen!

Drücken Sie erneut die Suchen-Taste und anschließend im Anwendungsmenü das Icon mit dem Auge (“Scan”). Es aktiviert sich automatisch die im Handy eingebaute Kamera, mit der Sie jetzt einfach auf den zu lesenden Barcode zeigen. Sobald Windows Phone das Bild scharf gestellt hat erkennt es automatisch einen eventuell vorhandenen Code, liest ihn aus und zeigt seinen Inhalt als Overlay innerhalb des Displays an. Tippen Sie den Eintrag einfach mit dem Finger an um beispielsweise die URL aufzurufen, die im Code gespeichert war. Probieren Sie es am besten gleich mal aus! Smiley

Gordon_Breuer_-_Visitenkarte_201110141369

Texte erkennen und übersetzen

Nach dem Tippen auf die Tase “Scan” kann man nicht bloß Barcodes einscannen, sondern auch Text abfotografieren und in andere Sprachen übersetzen lassen! Zeigen Sie hierfür wieder mit der Kamera auf den zu übersetzenden Text und tippen Sie auf den Button links unten “Text scannen”. Windows Phone versucht nun automatisch zu erkennen, ob Text auf dem Bild zu sehen ist und rahmt die entsprechenden Stellen ein. Wenn etwas falsch erkannt wurde, können Sie den Rahmen einfach antippen um ihn zu deaktivieren – diese Passage wird anschließend nicht mit übersetzt. Nach dem Antippen des Buttons “Übersetzen” fragt das Smartphone nach, in welche Sprache der erkannte Text übersetzt werden soll. Nach Ihrer Auswahl wird der übersetzte Text automatisch über dem Foto angezeigt.

Bei gut erkennbarem Text und gerader, unverschnörkelter Schrift funktioniert die Erkennung erstaunlich gut! Vor allem also für das Lesen von Straßen- oder Hinweisschildern im Urlaub ist diese Funktion sehr gut geeignet. Achten Sie aber bei der Verwendung im Ausland darauf, dass die Übersetzung eine aktive Datenverbindung benötigt welche schnell teuer werden kann! Lesen Sie hierzu auch den Tipp #025.

Bilder  und andere Suchergebnisse

Angenommen, Sie suchen nach meinem Lieblingsschauspieler “Nicolas Cage” mit der bing-Suche. Das erste was einem auffällt: Es ist endlich eine Bildersuche vorhanden, die mir bei dem Schauspieler auch direkt als erstes angezeigt wird. Tippt man eines der Bilder an, sieht man es im Großformat und unten drunter einen Link zum antippen um auf die Website zu surfen, auf der es gefunden wurde. Leider kann man das Bild nicht sofort hier abspeichern, sondern muss zunächst die Website aufrufen, das Bild hierauf finden und es dann im Internet Explorer mit dem Finger lange antippen. Im sich öffnenden Kontextmenü kann man nun den Eintrag “Bild speichern” auswählen.

Doch vielleicht interessiert mich nicht nur ein Foto von Cage, sondern auch weitere Informationen über ihn. Geht man auf die Seite “Internet” findet man nun oberhalb der üblichen Webergebnisse den direkten Link zu einer App-Empfehlung, in diesem Fall zur App “IMDb Movies, TV & Celebreties”, die kostenlos im Marketplace verfügbar ist. Entweder ich kann diese sofort starten, sofern sie bereits installiert ist, oder ich springe beim Antippen direkt auf die App im Marketplace.

Das funktioniert natürlich auch mit anderen Anwendungen, beispielsweise bei der Suche nach “Sudoku” wird mir automatisch das gleichnamige Programm auf meinem Handy vorgeschlagen. Bei der Suche nach “BMW” erhalte ich als erste Info den aktuellen Börsenkurs und bei “Opel” erhalte ich als Vorschlag, die Kartenanwendung mit der Position zu starten.

Zusatztipp

Die bing-Suche ist außerhalb von Amerika noch ziemlich eingeschränkt und bietet bei weitem nicht alle Funktionen international an. Die bisher genannten Funktionen sind jedoch auch beispielsweise in Deutschland verfügbar. Doch es gibt einen einfachen Trick, ein paar weitere Extras zu aktivieren!

Gehen Sie hierfür in die “Einstellungen” Ihres Windows Phones und wählen den Eintrag “Region & Sprache”. Neben zahlreichen anderen Optionen können Sie hier ganz unten auch die “Browser- und Suchsprache” einstellen, welche bei Ihnen vermutlich noch auf “Deutsch” steht. Tippen Sie das Feld an und wählen Sie aus der Liste “Englisch (USA)” aus und gehen Sie wieder zurück in die bing-Suche durch Drücken der Suchtaste.

Sie sehen nun ein weiteres Icon links unten im Anwendungsmenü mit der Beschreibung “In der Nähe”. Das ist die sogenannte “Local Scout”-Suche, die sich in Amerika großer Beliebtheit erfreut. Tippen Sie das Symbol an, und Sie erhalten eine ausgewählte Liste von empfohlenen Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und verschiedenen Attraktionen und Veranstaltungsmöglichkeiten in Ihrer Nähe angezeigt! So habe ich schnell herausgefunden, dass ganz in der Nähe ein Minigolfplatz ist. Einmal Antippen genügt und ich erhalte die Adresse, Wegbeschreibung, Telefon, Webseite, Kritiken anderer Besucher und zusätzlich noch Anwendungs-Empfehlungen (wie bsp. eine Wetter-App und eine App zum Aufzeichnen von Golf-Daten) angezeigt!

Doch es gibt noch mehr zu entdecken: Das Sie Bar- und QR-Codes auslesen und Text per OCR erkennen und übersetzen können, haben wir eben schon gesehen. Ab sofort können Sie jedoch auch die Cover von Büchern, CDs und DVDs abscannen und automatisch erkennen lassen! Versuchen Sie es doch einmal selbst mit dem folgenden DVD-Cover:

81H2Z4B6K6L__AA1500_

Ein Goodie zum Schluß

Wer auch am PC hin und wieder die bing-Suche verwendet, kennt die täglich wechselnden Bilder hier bereits. Diese finden sich natürlich auch auf dem Windows Phone wieder, ebenso die “Hotspots”: Kleine, eingerahmte Stellen mit abgedunkeltem Hintergrund innerhalb des Bildes. Tippt man innerhalb der bing-Suche auf dem Windows Phone einen solchen Kasten an, erhält man zusätzliche Informationen zum Hintergrundbild angezeigt. Das Antippen des Copyright-Zeichens rechts unten zeigt im Übrigen, welches Motiv das Bild zeigt und vom wem es stammt.

Wenn Sie wie im vorherigen Absatz beschrieben die Suchsprache auf Englisch umgestellt haben, sehen Sie hier übrigens das Bild für den Amerikanischen Sprachraum und nicht das lokalisierte Deutsche. Normalerweise sind die Bilder identisch, lediglich bei lokalen Ereignissen und Feiertagen (bsp. am 4. Juli) kann sich das unterscheiden. Auch werden die Hinweise und das Copyright in englischer Sprache angezeigt.

Questions/Suggestions
As always, for questions or feedback, contact me or leave a comment.

Octocat by GitHubEdit this page on GitHub