Did you know that you can navigate the posts by swiping left and right?

WP-Tipp Nr.052 – Punkt vor Strich - Der Taschenrechner

16 Nov 2011 . Unknown . Comments #Mobile #Tipps-Tricks #German

Einen Taschenrechner kann man immer mal wieder gebrauchen. Zu finden ist er beim Windows Phone unter dem Namen “Rechner” in der Anwendungsliste. Wir geben also schnell mal eine einfache Rechenaufgabe ein …

5 + 1 * 5 + 1 = … ?

Der Taschenrechner wird zu dem Ergebnis 31 kommen. Moment mal, wieso 31? Galt nicht die Punktrechnung vor der Strichrechnung? Geben wir zur Gegenprobe einmal die gleiche Rechnung in den Windows-Taschenrechner ein. Der sagt dann nämlich … 31!

Windows Phone - Rechner (Standard)

Bevor wir jetzt anfangen an uns und den Erinnerungen an den Mathematik-Unterricht zu zweifeln versuchen wir es noch mit einem zweiten Versuch. Dieses mal drehen wir das Windows Phone jedoch vorher auf die Seite! Dadurch wird der einfache Taschenrechner in einen “Wissenschafts”-Modus geschaltet, der zusätzlich auch noch weitere Rechenoperationen anbietet. Geben wir jetzt erneut die obenstehende Gleichung ein bekommen wir das ursprünglich erwartete Ergebnis angezeigt: 11. Was ist hier geschehen?

Der einfache Taschenrechner, beim Windows Phone im Portrait-Modus (also aufrecht) sichtbar, merkt sich zum Rechnen nicht, was wir vorher eingegeben haben sondern berechnet das Ergebnis bei jedem Tastendruck eines Operators (Plus, Minus, …). Wenn wir also anfangen und “5 + 1” eingeben, dann wird beim Tippen des nächsten Operators diese Rechnung schon einmal ausgeführt, unabhängig davon ob wir nach der Eins eine Punktrechnung (Multiplikation, Division) oder eine Strichrechnung (Addition, Subtraktion) durchführen möchten. Im Endeffekt rechnet der Taschenrechner im Standardmodus also ((5 + 1) * 5) + 1, wobei hier die äußere Klammer nur der Veranschaulichung dient. Man spricht hier auch von der sukzessiven Durchführung der Rechenoperationen.

Windows Phone - Rechner (Wissenschaftlich)Im Wissenschafts-Modus wird mit der Berechnung des Endergebnisses gewartet, bis am Schluss die Gleichheitstaste gedrückt wird. Dabei wird dann die eingegebene Gleichung als Ganzes betrachtet und damit auch die “Punkt-vor-Strich”-Regel korrekt angewendet. Das funktioniert natürlich auch beim Windows-Taschenrechner, in dem man hier zunächst mit ALT + 2 in den Wissenschafts-Modus schaltet.

Questions/Suggestions
As always, for questions or feedback, contact me or leave a comment.

Octocat by GitHubEdit this page on GitHub